Version 3.0 (Nov. 2007)

  • Funktionale Erweiterungen
    • DXF-Import
      Es läßt sich DXF Geometrie entweder referenzieren oder in CADMAI Modelle umwandeln
    • Kurven
      • Ausgehend von einer gegebenen Kontur lassen sich Offset Konturen erzeugen
      • Auf Basis einer mathematischen Formel kann eine Kontur erzeugt werden.
    • Kollisionsprüfung
      Durch die Definition von Greps aus einem Kollisionsbereich läßt sich eine Kollisionsprüfung durchführen.
    • Erstellung von FEM Netzen
      CADMAI unterstützt die Erstellung von FEM Netzen unter anderem durch die Einbindung der NetGen Bibliotheken.
helix
    • Messfunktionen
      Abstandsmessungen und eine Ausgabe von Elementattributen kann über die CADMAI Toolbar durchgeführt werden.
    • Verbessertes Drucken
      Der Druckbereich kann über die Definition des zu druckenden Rechtecks erfolgen.
    • Grafik:
      • Unterstützung von Schattendarstellung
      • Unterstützung von Oberflächenstrukturen
    • Unterstützung von 3D Eingabegeräten (3Dconnexion)
       
  • Interne Optimierungen
    • Trennung von Grafik und Geometrie (-> Performanceverbesserungen)
      Durch die Trennung von Grafik und Geometrie wird die Grafik erst dann berechnet wenn sie benötigt wird. Dies beschleunigt die Modellberechnung und ermöglicht die Implementierung eines Batch Modus.
    • Umbau in der Handhabung von Relationen (-> Performanceverbesserungen)
      Die Relationen können entweder Top-Down oder Bottom-Up ermittelt werden. Durch interne Umstellungen wurde die Performance insbesondere bei einer großen Anzahl von Elementen deutlich verbessert.
      Diese Umstellung ist Voraussetzung für eine zukünftige Erweiterung in Richtung Multitasking, d.h. für paralleles Berechnen von Modellen.
    • Kompletter Umbau auf CmiObjectApi
      CADMAI wurde intern komplett auf die CmiObjectApi umgestellt.
    • Implementierung von Batchfähigkeit
      CADMAI kann jetzt komplett im Batch Modus betrieben werden. Die Meldungen können über eine Log-Datei oder ein Tracefenster ausgegeben werden.
    • Umstellung auf kompilierte HTML Hilfe
    • Unterstützung von Handelsmarken
      Durch die einfache Unterstützung von Markennamen lassen sich im Kontext der CmiWindowsApi eigene CAD Applikationen auf CADMAI Basis mit eigenen Marken definieren.
      Diese Vorgehensweise ist in einem enthaltenen Programmierbeispiel erläutert (MyCadmai).

       
  • API
    • Direkter Zugiff auf CADMAI Objekte über die CmiWindowApi
      Durch die interne Umstellung auf die CmiObjectApi kann nun ein direkter Zugriff auf die nativen CADMAI Objekte erfolgen. Hierdurch lassen sich Applikationen erstellen, die einerseits CADMAI Funktionen nutzen und andererseits über einen direkten Zugriff auf die Objekte eigene Zusatzfunktionalitäten anbieten.
      Als ein Beispiel sei hier die Erstellung eines FEM Systems genannt, bei dem die Modellierung in CADMAI erfolgt und die FEM-Berechnung innerhalb der gleichen Applikation zusätzlich zur Verfügung gestellt wird. Die Ergebnisgrafik kann im CADMAI Modellfenster angezeigt werden.
      Diese Vorgehensweise ist in einem enthaltenen Programmierbeispiel erläutert (ColoredZValues).
    • Neues API Modul CmiBatchApi
      Die CmiBatchApi erlaubt es CADMAI Batch Session's aufzusetzen und die geladenen Modelle zu steuern.
    • Neues API Modul CmiConnectApi
      Die CmiConnectApi erlaubt es sich mit einer CADMAI Batch Sitzung entweder auf dem gleichen Rechner oder remote zu verbinden und die CADMAI Sitzung fernzusteuern.

       
  • SOA-Module
    • Neues Modul CADMAI Server Sessions
      CADMAI Server Session's sind Programme, die CADMAI Funktionalität im Batch Modus zur Verfügung stellen und die von externen Applikationen ferngesteuert werden können.
    • Neues Modul Cadmai Service
      Der CADMAI Service stellt CADMAI Batch Session's externen Modulen rechnerübergreifend zur Verfügung, die diese steuern können.
      Über die CmiConnectApi können die CADMAI Sessions angesprochen werden
    • Neues Modul CADMAI TestClient
      Dieses Programm zeigt die Verwendung von rechnerübergreifender Interprozesskommunikation mittels der CmiConnectApi. Die Sourcen sind verfügbar.

      Die obigen Module bilden die Basis einer CADMAI SOA Architektur, die CAD Funktionalität anderen Applikationen als Dienst zur Verfügung stellt.

       
  • Lizenzen
    • Unterscheidung Knotenlizenz / Mengenlizenz (Wegfall von Einzel-Lizenzgebüren)
      Es gibt zukünftig nur noch Lizenzen, die entweder auf einem Rechner (Node- Locked) oder auf eine Firma (Bulk) registriert sind.
      Im zweiten Fall gibt es keine Beschränkung hinsichtlich der Anzahl der an Dritte gelieferten Applikationen mit CADMAI Modulen.
      Folglich entfallen hierbei auch Einzel-Lizenzgebüren (Royalties), also Einzelabgaben für an Dritte ausgelieferte CADMAI Module.
       
    • Neudefinition der Lizenzen
      Es wurden folgende neuen Lizenzen definert:

      Node locked Lizenzen
      SingleCadmaiLic (verwendet für CADMAI Cad, identisch mit der V2 Standardlizenz)
      SingleCmiViewerLic (verwendet für CADMAI Viewer und ActiveX Control)
      SingleCmiWinApiLic (verwendet für CADMAI Cad, Viewer und ActiveX Control)
      SingleCmiBatchApiLic (verwendet für Module, die auf die BatchAPI basieren)
      SingleCmiServerLic (verwendet für CADMAI Server Komponenten)

      Bulk Lizenzen
      BulkCmiControlLic (verwendet für das CADMAI ActiveX Control)
      BulkCmiWinApiLic (verwendet für Module, die auf die WindowsAPI basieren)
      BulkCmiBatchApiLic (verwendet für Module, die auf die BatchAPI basieren)
      BulkCmiObjectApiLic (verwendet für Module, die auf die ObjectAPI basieren)
       
    • Die alten Lizenzen behalten ihre Gültigkeit
       
    • Verhalten bei Nichtregistrierung
      • Die regelmäßige Nicht-Registriert-Fehlermeldung wurde ausgebaut um eine Einarbeitung in CADMAI nicht zu behindern.
        Eine Meldung wird nur im Falle von gepatchten Modulen angezeigt.
      • Im Falle der interaktiven Module (Viewer, Control, CADMAI, WinAPI) wird im Grafikfenster im Hintergrund ein "unregistered" Text eingeblendet.
      • Im Falle der BatchModule (Server, Serversession, BatchAPI) ist die Exportfunktionalität gesperrt.

[V4.4]  [V4.3]  [V4.2]  [V4.1]  [V4.0]  [V3.1]  [V3.0]  [V2.2]  [V2.1]  [V2.0]