Version 4.1 (Okt. 2010)

Neue Aktionen für Komponenten Positionierung

SwitchPlate

Komponenten können zusätzlich auf 3D Punkte und auf Benutzerkoordinatensysteme positioniert werden.
Die Zielpunkte/Ziel- Koordinatensysteme können dabei in Kategorien eingeteilt werden, so dass bestimmte Komponenten nur auch bestimmte Positionen gesetzt werden können.

Nach der Positionierung können die Komponenten durch zusätzliche Aktionen noch verschoben oder gedreht werden.

Für ein CADMAI Modell kann der Ursprung, die Orientierung und die Kategorie definiert werden, mit dem das Modell als Komponente positioniert werden soll.
Zusätzlich kann ein Solid definiert werden, das als Kollisionskörper für die interaktive Komponenten-Positionierung dient.
Die Kollision mit anderen Kollisionskörpern in der Baugruppe wird dabei beim dynamischen Positionieren berechnet.
 

Erstellung von Baugruppencontainern

Modelle lassen sich incl. aller externen Referenzen als komprimierte Datei abspeichern.
Dadurch können ganze Baugruppenstrukturen mit einer Datei gespeichert und z.B. über Internet geladen werden.

Neuer Zusammenbau-Modus

Im Struktureditor existiert der neue Reiter „geladene Komponenten“.
Hier werden alle unterhalb einer Baugruppe geladenen Komponenten angezeigt
Über die rechte Maustaste lassen sich folgende Aktionen anstarten::

  • Komponente in den Speicher laden
  • Komponente interaktiv platzieren
  • Komponente frei platzieren
  • Komponente auf Punkt platzieren
  • Komponente auf UCS platzieren

Durch Auswahl einer der letzten vier Einträge wird der Zusammenbau-Modus aktiviert

Durch Umschalten der Oberfläche in den Zusammenbau-Modus ändert sich das Verhalten während der Mauseingabe.
Der Benutzer kann geladenen Komponente dynamisch mit der Maus positionieren, kopieren und löschen.
(nähere Erläuterungen siehe Online Hilfe)


Erweiterungen für die Controls

Es wurden alle relevanten Einstellungen der CADMAI Umgebung in die Controls (ActiveX, DotNet) eingebaut.
Da hierbei auch Einstellungen möglich sind, die vor der Erzeugung der CAD Fenster zum tragen kommen (z.B. Ansichtseinstellungen), müssen die CAD-Fenster explizit mit der Methode CreateCadWindows() erzeugt werden.

API

Über die CmiWindowsApi und die Controls werden der Host-Applikation zusätzlich folgende Mausevents gesendet.

  • Maus über Objekt
  • Linke Maustaste gedrückt
  • Linke Maustaste gelöst
  • Drag Operation bei gedrückter Maustaste

Um die Möglichkeiten dieser Erweiterung zu verdeutlichen, wurden folgende 5 Beispiele als lokale Applikation sowie als Web Browser Variante bereitgestellt:

  • 4 Wins 3D
    Zeigt in Form des bekannten Spiels "4 Gewinnt" wie CADMAI-Komponenten aus der Host Applikation dynamisch mit der Maus positioniert werden können.
    Das Spiel ist in 3D umgesetzt.
     
  • Parametric changes
    Zeigt wie parametrische Änderungen an einem Modell über Maus und Dialogeingabe durchgeführt werden können
     
  • Poke Game (similar to LEGO)
    Zeigt wie der neue Zusammenbau-Modus verwendet werden kann, um interaktiv aus Bauklötzen Modelle zu erzeugen.
    Hier kann auch eine dynamische Kollisionsprüfung eingeschaltet werden.
     
  • Switch Plate
    Zeigt wie eine 3D Benutzerschnittstelle erzeugt werden kann.
    Eine Schalttafel mit Knöpfen, Dreh- und Schiebereglern kann mittels Maus bedient werden und steuert gekoppelte Steuerelemente in der Host-Applikation (und umgekehrt).
     
  • Tic Tac Toe 3D
    Zeigt in Form des bekannten Spiels "Tic Tac Toe" wie Maus Feedback verwendet werden kann, um benutzerdefinierte CADMAI Objekte zu steuern.
    Das Spiel ist in 3D umgesetzt (trotzdem gewinnt immer der erste Spieler ;-) ).

Die Beispiele sind im Source Code (C#/HTML+JScript) verfügbar.

Die Beispiele für Internet Explorer im Web findet man unter
http://www.cadmai.com/WebApiSamples/Control/webapisamples.html

Sonstiges

  • Durch Verwendung eines neuen Installers gibt es die Möglichkeit die CADMAI Installation per Knopfdruck zu aktualisieren.
  • Die Lizenzierung wurde aus dem CAD in eine eigene Applikation ausgelagert
  • CADMAI 4.1 unterstützt eine personenbezogene Lizenzierung.
    Es besteht keine Notwendigkeit mehr die Lizenz auf eine Hardwarekomponente (MAC-ID) zu beschränken.
    Die alten Lizenzen behalten jedoch ihre Gültigkeit und müssen nach der Installation erneut eingegeben werden..
     

[V4.4]  [V4.3]  [V4.2]  [V4.1]  [V4.0]  [V3.1]  [V3.0]  [V2.2]  [V2.1]  [V2.0]